Volksradfahren 2019

Das nächste Volksradfahren findet am 12. Mai 2019 statt

Veranstaltung der Superlative

Das 25. Volksradfahren des TV Büttelborn war in vielerlei Hinsicht eine Veranstaltung der Superlative. So viele Teilnehmer – 400 – gab es schon lange nicht mehr. Das Wetter mit 25 Grad im Schatten zum Radeln genau richtig! Und dann noch die Überraschung am ersten Streckenposten bei tegut in Griesheim, wo es für jeden Teilnehmer Äpfel, Bananen, Gummibärchen und diverse Getränke gab.

Bürgermeister Andreas Rotzinger, der auch Schirmherr der Veranstaltung ist, gab den Startschuss für die 25 km lange Strecke. Der Rundkurs führte in Richtung Weiterstadt, dann durch den Griesheimer Wald nach Wolfskehlen und wieder zurück nach Büttelborn. Die Strecke haben dieses Jahr erstmals die Freizeitsportler unter der Leitung von Gerhard Senßfelder ausgesucht. Die Streckenmarkierung, haben sie nun schon zum vierten Mal übernommen.

Nach der Rückkehr in die Turnhalle erhielten die Teilnehmer ein Sporthalstuch mit Veranstaltungslogo, die Kinder eine Medaille anlässlich des 25. Jubiläums. Die Überraschung war gelungen, viele freuten sich sehr über das unerwartete Präsent. Mit Leckereien vom Grill und kühlen Getränken stärkten und erfrischten sie sich von den Strapazen der Fahrt. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Gruppe „Leichtes Blech XL“. Ein weiteres Highlight war auch die Tombola, für die Landwirte und Gewerbetreibende in und um Büttelborn die Preise spenden. Der Erlös dieser Tombola geht in diesem Jahr zu zwei Dritteln an das SOS-Kinderdorf Pfalz, für das die Gymnastikfrauen schon seit 1986, damals angeregt durch Wilma Nau, eine Patenschaft übernommen haben, und zu einem Drittel an das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverband Büttelborn. Das DRK-Team wacht fast seit 25 Jahren an gefährlichen Stellen (z.B. dieses Jahr die Querung am Nordring in Griesheim) über die Sicherheit der Radfahrer und hat schon etliche kleine und größere Blessuren versorgt. Mit der Spende möchten sich die Gymnastikdamen bei den freiwilligen Helfern des DRK bedanken.

Um 15.00 Uhr wurde es dann spannend: Den Preis als größte vereinsinterne Gruppe staubten in die Handballer des TV mit 80 Radlern und die Naturfreunde Büttelborn mit 32 Teilnehmern als größte Gruppe außerhalb des TV ab. Bei den Seniorinnen und Senioren hatten Philipp Engel, 92 Jahre und Else Funk, 84 Jahre die Nase vorn. Pokale für die jüngsten, selbstfahrenden Teilnehmer gab es für Paul Bellmann (4) und für Alea Mertke, 3 Jahre. Die Pokale wurden von Bürgermeister Andreas Rotzinger gestiftet und überreicht. Das Herrenfahrrad gewann Jonathan Hallstein, als Gewinner des Damenfahrrades wurde Kevin Jourdan gezogen. Den dritten Preis, ein Puky-Kinderlaufrad gewann Emily Nold. Die drei Fahrräder wurden aus Geldspenden der Firmen Fahrrad Küchler Mörfelden, Holzbau Hirsch und Landschaftspflege Klink finanziert. Allen Spendern, ohne die eine solche Veranstaltung gar nicht möglich wäre, herzlichen Dank!

„Allen Kuchenbäckerinnen, Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen ein herzliches Dankeschön für ein rundum gelungenes Jubiläums-Volksradfahren. Ohne euch und euren Einsatz wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich!“, sagte unser Vorsitzender Ralf Sensfelder über die von den Gynastikfrauen vor 24 Jahren ins Leben gerufene Veranstaltung.